ÜBER UNS

Unsere Geschichte

Der Tierschutzvereins Uri gibt es bald seit über 60 Jahren.

Bei der Grün­dung des Tier­schutzvere­ins Uri am Sam­stag, 2. Novem­ber 1963 wurde im Zeitungsar­tikel die Aus­sage von Christin Mor­gen­stern sym­bol­isch veröf­fentlicht, welche da lautete: „Ganze Weltal­ter voll Liebe wer­den notwendig sein, um den Tieren ihre Dien­ste und Ver­di­en­ste an uns zu vergelten.“
Mit diesem Leitgedanken wurde vor rund sechzig Jahren der TSVU (Tier­schutzvere­in Uri) durch den Ini­tianten und Grün­der des Vere­ins, Ober­förster Andreas Gasser ein­stim­mig zum ersten Präsi­den­ten gewählt. Des Weit­eren wur­den als erste Vor­standsmit­glieder Hans Meier aus Alt­dorf, Theoder Meis­ter­hans aus Schattdorf, Hans Tresch aus Wassen und Hans Zgraggen aus Bris­ten gewählt.
Als sozusagen Zeuge der Grün­dung beglück­wün­schte A. Kühn­le als Gen­er­alsekretär des Welt­tier­schutzver­ban­des den neuge­grün­de­ten jun­gen Tier­schutzvere­in. Übri­gens betrug der erste Jahres­beitrag 5 Franken! Während der nun ver­gan­genen Jahrzehnte wurde immer wieder durch erneutes Engage­ment und meis­tens auch ehre­namtlich sehr viel getan und erwirkt. Die Anliegen zum Wohl des Tieres standen und ste­hen noch immer im Vordergrund.

Was machen wir?

Offizieller Tierschutzverein

Als offizieller Tier­schutzvere­in im Kan­ton Uri arbeit­en wir mit allen Behör­den oder Pri­vat­en zusam­men, die in den aktiv­en Tier­schutz involviert sind. Wir ver­suchen zusam­men mit der Polizei, Vet­er­inäramt und Tierärzten sin­nvolle Tier­schutzarbeit mit Weit­blick zu betreiben.

Meldungen aus der Bevölkerung

Wir gehen sämtlichen Mel­dun­gen aus der Bevölkerung nach, die auf schlechte Tier­hal­tung oder Tierquälerei hin­weisen und sind bestrebt, Lösun­gen im Inter­esse der Tiere zu find­en und durchzusetzen.

Notfälle, Fund- und
Abgabetiere aufnehmen

Wir arbeit­en mit pro­fes­sionellen Pflegestellen zusam­men und kön­nen sämtliche Not­fälle, Fund- und Abga­betiere aufnehmen. Exo­tis­che Tier­arten (Schlangen, Ech­sen, Fis­che usw.) ver­lan­gen spezielle Pflege und wer­den von Tier­schut­zor­gan­i­sa­tio­nen die auf die Hal­tung und Pflege solch­er Tiere spezial­isiert sind, über­nom­men. Auch Wildtiere brauchen manch­mal unsere Pflege und wer­den in den dafür bewil­ligten Fach­stellen aufgenommen.

Beratung für die Anschaffung von Haustieren

Wir bieten kosten­lose Beratung bei der Anschaf­fung oder Hal­tung eines Haustieres an, damit schlechte, nicht art­gerechte Hal­tung aus Nichtwissen ver­hin­dert wer­den kann.

Zusammenarbeit mit anderen Organisationen

Auch mit unseren Nach­barsek­tio­nen des Tier­schutzes sind wir in Kon­takt, um Erfahrun­gen auszu­tauschen oder bei grösseren Fällen auszuhelfen. Unser Dachver­band der Schweiz­er Tier­schutz (STS) bietet uns immer wieder Weit­er­bil­dun­gen in ver­schiede­nen Bere­ichen (Pflege von Igel, sin­nvolle Katzenbeschäf­ti­gung usw.) an, unter­stützt uns bei Fra­gen und Prob­le­men zum Tier­schutzge­setz mit Beratun­gen durch einen Anwalt und finanziert einen Teil der Kas­tra­tio­nen von Bauern­hof — und ver­wilderten Katzen. Als Sek­tion des STS ste­hen wir nie alleine da, haben Rück­endeck­ung und kön­nen gute Tier­schutzarbeit leisten.

Seit dem 01.01. 2021 hat der TSVU eine neue Part­ner­schaft mit der Klein­tier­prax­is Pfötliteam GmbH. Diese Part­ner­schaft ist für den TSVU sehr wertvoll, da die Tiere nun direkt in der Katzen­sta­tion unter­sucht und behan­delt wer­den kön­nen. Das ist vor allem für die Tiere viel stress­freier, da ihnen der Trans­port erspart bleibt. Auch kön­nen die angestell­ten und frei­willi­gen Mitar­beit­er der Katzen­sta­tion durch die Tierärzte regelmäs­sig geschult werden.

Wer sind wir?

Der Tier­schutzvere­in Uri beste­ht aus seinen Mit­gliedern, frei­willi­gen Helfern und dem Vor­stand. An dieser Stelle möcht­en wir gerne die Vor­standsmit­glieder und deren Funk­tion sowie Moti­va­tion für diese frei­willige Arbeit vorstellen.
Hanspeter Berger

Hanspeter Berger

Präsi­dent

Presse und Veranstaltungen
Your con­tent goes here. Edit or remove this text inline or in the mod­ule Con­tent set­tings. You can also style every aspect of this con­tent in the mod­ule Design set­tings and even apply cus­tom CSS to this text in the mod­ule Advanced settings.
Motivation
Ursprünglich, d.h. im Jahr 2014, wollte ich ver­hin­dern, dass der TSVU schlimm­sten­falls aufgelöst werde, da der «alte» Vor­stand an der GV in Globo zurück­trat. Während der Anfangszeit als «Organ­isator» merk­te ich, dass es für die Erledi­gung der Arbeit­en für den TSVU Frei­willige braucht, die aktiv mitar­beit­en. Bei der aktiv­en Arbeit – Pro­jekt Neubau Katzen­sta­tion, Ent­ge­gen­nahme Mel­dun­gen via Melde­tele­fon, Betreu­ung der Katzen­sta­tion — erfuhr ich, wie nötig die Arbeit des TSVU für Haus — , Nutz — sowie Wildtiere wirk­lich ist und ger­ade bei der Betreu­ung in der Katzen­sta­tion durfte ich dann die schö­nen Momente mit den Haustieren haut­nah erleben.
Sandra Jung

Sandra Jung

Vor­standsmit­glied und Tierpflegerin

Leitung Haus­be­treu­ung, Ansprech­per­son für all­ge­meine Tierpflege und Haltung
Your con­tent goes here. Edit or remove this text inline or in the mod­ule Con­tent set­tings. You can also style every aspect of this con­tent in the mod­ule Design set­tings and even apply cus­tom CSS to this text in the mod­ule Advanced settings.
Motivation
Das Wohlbefind­en der Tiere, die Beziehung zu Tieren und Naturbeobach­tun­gen sind für mich nicht selb­stver­ständliche All­t­ags­freuden für die es sich lohnt, Energie zu investieren. Mit der Unter­stützung von Tier­hal­tern und dem Ein­brin­gen meines Fach­wis­sens, leiste ich gerne einen per­sön­lichen Beitrag für das Woh­lerge­hen von Tieren.
Jakob Koster

Jakob Koster

Vizepräsi­dent

Hauswart Katzen­sta­tion
Your con­tent goes here. Edit or remove this text inline or in the mod­ule Con­tent set­tings. You can also style every aspect of this con­tent in the mod­ule Design set­tings and even apply cus­tom CSS to this text in the mod­ule Advanced settings.
Motivation:
Für mich war und ist es wichtig, dass es im Kan­ton Uri einen aktiv­en Tier­schutzvere­in gibt. Dabei ist es von Bedeu­tung, dass sich der Vere­in für alle Arten von Tieren ein­set­zt. Neb­st den Heimtieren muss es auch um Nutz- und Wildtiere gehen.
Fabiana Zopp

Fabiana Zopp

Vor­standsmit­glied und Akuarin

Pro­tokollführung, Archiv
Your con­tent goes here. Edit or remove this text inline or in the mod­ule Con­tent set­tings. You can also style every aspect of this con­tent in the mod­ule Design set­tings and even apply cus­tom CSS to this text in the mod­ule Advanced settings.
Motivation
BITTE NOCH TEXT LIEFERN
Regina John

Regina John

Vor­standsmit­glied und Kassiererin

Finanzen und Arbeitsverträge
Your con­tent goes here. Edit or remove this text inline or in the mod­ule Con­tent set­tings. You can also style every aspect of this con­tent in the mod­ule Design set­tings and even apply cus­tom CSS to this text in the mod­ule Advanced settings.
Motivation
Im Rah­men mein­er Möglichkeit­en und Fähigkeit­en den Tier­schutz zu unter­stützen und somit den Tieren zu helfen.
Ladina Stolz

Ladina Stolz

Vor­standsmit­glied

Online­mar­ket­ing
Your con­tent goes here. Edit or remove this text inline or in the mod­ule Con­tent set­tings. You can also style every aspect of this con­tent in the mod­ule Design set­tings and even apply cus­tom CSS to this text in the mod­ule Advanced settings.
Motivation
Jedes Tier, dass durch die Arbeit des Tier­schutzes gerettet oder ver­mit­telt wer­den kann, zeigt mir wie wichtig die Arbeit von allen Helfern für die Tiere ist. Der Gedanke mit mein­er Arbeit einen kleinen Beitrag dazu zu leis­ten, motiviert mich sehr.

Aktuelle Statuten als PDF downloaden